Skip to content

News

Wir entwickeln RoboLive® weiter.
Gleichzeitig entwickeln wir uns weiter.
Hier berichten wir darüber.

Mobility Startup Day, Hildesheim

Wenn über die Mobilität von morgen gesprochen wird, sind die zentralen Fragestellungen zumeist:
  • Wie wird das Auto und der Verkehr der Zukunft aussehen?
  • Welcher Energieträger wird uns bewegen? Wie lässt sich die entsprechende Ladeinfrastruktur gestalten?
  • Wird durch autonomes Fahren unser Verkehr effizienter und sicherer werden?
Viel seltener jedoch wird darüber gesprochen, wie die Produktion der Zukunft aussehen wird. Und gerade dieser elementare Abschnitt der Wertschöpfungskette der Mobilität bietet ein großes Optimierungspotenzial – insbesondere wenn es um die Einsparung jeglicher Ressourcen geht. Hier sind innovative Ansätze gefordert! Aus diesem Grund sind wir sehr froh, dass sich der diesjährige Mobility Startup Day unter anderem mit der Automatisierung und regenerativen Ansätze für Produktion und Antrieb beschäftigt.
Eine zentrale Herausforderung der Produktion hängt unmittelbar mit dem steigenden Automatisierungsgrad zusammen: Je mehr Industrieroboter eingesetzt werden, desto mehr Daten werden angesammelt. Dies wiederum führt zu einer rasant ansteigenden Komplexität von modernen Fertigungsanlagen. Und Komplexität ist der perfekte Nährboden für (versteckte) Fehler. Und der Automatisierungsgrad wird sich weiter erhöhen, immer mehr Industrieroboter kommen zum Einsatz: schon heute sind es über 3 Mio. weltweit.
Wie wir mit RoboLive® dieser Herausforderung schon heute begegnen, durften wir auf Mobility Startup Day 2022 in Hildesheim vorstellen. Vor über zweihundert Zuschauenden, unter anderem dem niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies, präsentierten wir auf der Bühne und am Stand die Möglichkeiten und Auswirkungen der Prozessvisualisierung im Produktionsalltag und die konsequente Verwendung digitaler Zwillinge. Bei der idealen Abschlussveranstaltung für unser RoboLive®-Jahr 2022 konnten wir spannenden Diskussionen und Beiträgen folgen, viele interessante Gespräche führen und natürlich unser Netzwerk erweitern.
Wir bedanken uns bei der Automotive Agentur Niedersachsen, bei Startup Niedersachsen, bei dem Entrepreneurship Hub und bei der Wirtschaftsförderung Hildesheim für dieses tolle Event und vor allem für die Einladung.